Landesweit gibt es noch zu wenige fundiert ausgebildete Informatiklehrkräfte und der Bedarf für solche Lehrkräfte insbesondere in der Fächerkombination mit Mathematik oder Physik ist weiterhin hoch. In einer aktuellen Prognose des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus für die Situation an Gymnasien heißt es dazu: „Es entspräche der künftigen Bedarfslage, wenn sich mehr Studenten für die Fächer Mathematik, Physik, Informatik, […] entscheiden würden, da sich insbesondere ab dem Jahr 2011 ein durch die veränderte Stundentafel am G 8 bedingter Nachholbedarf an Bewerbern mit diesen Fächern abzeichnet“. Das Lehramtsstudium Informatik ist und bleibt eine gute und zukunftsorientierte Wahl.

Detaillierte Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zum Lehrerbedarf in Bayern finden Sie ind den Broschüren „Prognosen zum Lehrerbedarf“.